Motorräder im Burgenland

25,00 

Autor: Norbert Pingitzer

Gebunden
156 Seiten

ISBN: 978-3-200-05232-1
Verlag: Heimat-Verlag
Erscheinungsjahr: 2014

Sprache: Deutsch

Preisgekröntes Buch: 2. Platz Burgländischer Sachbuchpreis 2017

In fundierten historischen Texten und unterhaltsamen “G’schichterln”, mit unzähligen Bildern, Prospekten, Dokumenten etc. illustriert, spannt Autor Ing. Norbert Pingitzer aus Kobersdorf – ein seit Jahrzehnten bekannter Motorrad-Experte – den Bogen vom Aufkommen der ersten Motorräder im damaligen West-Ungarn um 1900 bis in die heutige Zeit.

Nicht vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

In fundierten historischen Texten und unterhaltsamen “G’schichterln”, mit unzähligen Bildern, Prospekten, Dokumenten etc. illustriert, spannt Autor Ing. Norbert Pingitzer aus Kobersdorf – ein seit Jahrzehnten bekannter Motorrad-Experte – den Bogen vom Aufkommen der ersten Motorräder im damaligen West-Ungarn um 1900 bis in die heutige Zeit.

War das Motorrad einst in erster Linie ein relativ preiswertes Nutzfahrzeug für breite Teile der Bevölkerung, so ist es heute auch für die meisten Motorradbesitzer im Burgenland ein mit Leidenschaft und viel Freude betriebenes Freizeitvergnügen, auf zwei Rädern und nach dem Motto „der Weg ist das Ziel” durch die lande zu fahren, zu sehen und gesehen zu werden … Das in fünf Kapitel unterteilte Buch ist sowohl für Motorradfreunde, als auch für heimatkundlich Interessierte gemacht und schließt eine Lücke in der Geschichts­schreibung des schönen und l(i)ebenswerten Burgenlandes.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen